Fotolichter...

…die etwas ander Fotoseite

Tag 4 unserer Clubreise

Nachdem der Ruhrpott ja bekannt ist für seine vielen Zechen die sich Untertage befinden machen wir heute einen Ausflug in die andere Richtung und schauen uns an wie der Kohleabbau Übertage funktioniert. Am Abend sind wir dann wieder im Pott auf der Heinrich-Hildebrand-Höhe, dem “Magic Mountain” und “Tiger & Turtle”.

Wir brechen nach einem ausgiebigen Frühstück am Vormittag auf Richtung Köln. Da wir ja in Düsseldorf unser Hauptquartier aufgeschlagen haben ist das nicht mal soweit, ca. 60 Kilometer, Garzweiler II so heißt unser Ziel. Garzweiler ist ein Braunkohle-Tagebau der sich zwischen den Städten Bedburg, Grevenbroich, Jüchen, Erkelenz und Mönchengladbach erstreckt. Der Abbau hat eine Größe von 31 km² und 114 km² ist die gesamte genehmigte Fläche. 31 km² das ist fast so groß die Stadt Füssen oder Kaufbeuren im Allgäu, die genehmigte Fläche vom 114 km² ist größer als Innsbruck. Im Jahr wird hier 210-265 Millionen Tonnen Material gefördert aber nur davon sind nur 35-40 Millionen Tonnen Kohle.

Hier werden eben mal Autobahnen und ganze Dörfer verlegt um Zugang zur Kohle zu erhalten. Wir fuhren auch durch das Dorf Immerath das heute noch 74 Einwohner zählt und der Grube weichen muss. Immerath wurde 1144 erstmals urkundlich erwähnt und hatte 1970, 1537 Einwohner, heute sind es wie gesagt nur noch 74. Das Krankenhaus mit 110 Betten wurde 2008 nach Erkelenz verlegt. Es ist erschreckend und bedenklich durch diese Ortschaft zu fahren die aussieht wie eine Geisterstadt.

Am Abend ginge es dann zur Heinrich-Hildebrand-Höhe auf den “Magic Mountain” um die Landmarke “Tiger & Turtle” zu fotografieren. Tiger & Turtle ist eine einer Achterbahn nachempfunden Großskulptur. Mit verzinktem Stahl erbaut hat die Skulptur direkten Bezug zur Halde die unter anderem auch aus  Zinkschlacke von einer Zinkhütte besteht. Die “Achterbahn” ist bis auf den Looping vollständig begehbar und hat eine Grundfläche von 40×41 Meter, ist mehr als 20 Meter hoch und kann auf 220 Metern begangen werden. Eröffnung war im November 2011. An diesem Abend hatten wir herrliches Licht zum Sonnenuntergang. Anschließend fuhren wir noch zum Geleucht und diesmal hatten wir auch Glück und das Licht wurde uns nicht abgedreht.

 

 

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

*

code

© 2019 Fotolichter…

Thema von Anders Norén